Beiträge

,

Auf zu …: Neuen Scherben! Der 19. Tippelmarkt in Görlitz beginnt

Am 15.07.2017 um 10.00 Uhr am Heroldsbrunnen zu Görlitz

Natürlich käme niemand auf die Idee, die Töpferei wohl mit Scherben gleichzusetzen!

Nur am Beginn des Tippelmarktes erinnert eine nachgestellte Szene an den „König Drosselbart“ der Gebrüder Grimm, in diesem Märchen nun ein trunkener Husar sein Pferd in den Marktstand der Königstochter (selbige inkognito, versteht sich!) lenkt und eben nur Scherben hinterläßt. Gibt’s ja im wahren Leben gar nicht!

Weiter geht es von dort weg bis zur Eröffnung des Tippelmarktes, der zum ersten Male nicht auf dem kompletten Obermarkte stattfindet, vielmehr jetzt seine Ausdehnung über die Brüderstraße hin zum gesamten Untermarkte und eben da seine Bühne hat.

Wir müßten weit in den Analen zurückblättern um auszuzählen, wie oft nun die Herolde diese Eröffnung begleitet haben.

Jedenfalls ist am Jahre 2006 leicht festzumachen, daß wir im Rahmen unserer eigenen 10-Jahres-Feier schon freundschaftliche Verbindungen zum Tippelweibe Marianne und dem singenden Töpfer Günter Meißner hatten:
Vormittags die Eröffnung des Tippelmarktes und die ganz große Show dank unserer Gäste aus Günzburg und Westewitz, am Abend im Maschinenhaus der Brauerei der Große Einzug der Gäste – auch des Tippelmarktes.
Wenigstens 11 Teilnahmen sind so zu rekonstruieren, die abschließende Darbietung an der Bühne mit dem Singen der Heimat-Weise „Die Landeskrone..“ nun schon Tradition und Erwartung.

Also dann: Auf zur – mindestens gesichert – zwölften Eröffnung des Tippelmarktes mit dem Erteilen des Marktrechtes, Böllerschuß und Bänkelsang des Töpfers!
Dem Handel ein gutes Geschäft und für uns – na sagen wir mal: Toi, toi, toi und ein kühles „Getränk danach“, den Durstlöscher Nummer 1!